iPad Apps

„App“ – ein Begriff, der die Wahl zum Wort des Jahres gewonnen hat. Konnte am Anfang App noch von Apple abgeleitet werden, so hat heute jedes mobile Endgerät viele Apps. Da die Nutzer ihre Apps selbst zusammenstellen können, sind sie auch viel häufiger auf den Endgeräten zu finden. Anders ist das bei iPad Apps! Apps, die speziell für Apples iPad programmiert wurden. Für alle diejenigen, die nicht wissen was ein iPad ist, seit dies hier kurz erklärt: ein iPad ist ein supermoderner Tablet-PC, der natürlich mobil ist und die Funktionen – viel mehr – wie das iPhone hat. Und damit hat er auch seine iPad Apps, die aus dem Open-Source-System kommen und diesem Prinzip folgen. Viele nutzen das iPad auch geschäftlich und so stelle sich die Frage, ob die iPad Apps auch beim Business genutzt werden können und wo die Apps herkommen. Apps kann jeder auf der Welt programmieren, die Werkzeuge sind vorhanden – die Idee bringen Sie bitte selbst mit. Er kann seinen App beim Apple App Store anbieten, in dem sich schon hundertausende Apps tummeln und auf Käufer warten. Sie können beim Verkauf irgendeinen Preis verlangen, natürlich auch als Geschenk kostenlos. Der Verkauf von iPad Apps geht wie folgt vor sich: Sie erhalten einen Gewinnanteil von 70 %. Die restlichen Prozente nimmt Apple in Anspruch, da hier die Bereitstellung des Stores und der Verkauf von Apple geregelt wurden. Wenn sie eine zündende Idee für iPad Apps haben, dann brauchen Sie einen Experten, der Ihre Idee umsetzt. Sie müssen jedoch beachten, dass aufgrund der Open-Source-Basis der iPad Apps Markt explodiert. Die Open-Source-Kodierung gibt jedem die Möglichkeit, seine super Idee – Entwicklungszeit beachten – im iPad-Apps-Store zu platzieren. Sie haben eine zündende Idee – dann schreiben Sie Ihr Projekt aus und finden den Experten bei IN-seo, der Ihre Idee verwirklicht. Realisieren Sie Ihr ganz persönliches App für das iPad auf der ganzen Welt.