Magento Webdesigner München

Magento

Magento ist eine Software, deren Ausrichtung sich speziell auf die Gestaltung von Onlineshops bezieht. Die derzeit aktuelle Version ist 1.9.1.0. vom November 2014 (Stand: 11.12..2014). Open Software License die Lizenz hat mit der aktuellen Version 3.0 für Magento. Die Software startete als Open-Cource-E-Commerce-Plattform Ende März 2008. Für die Gestaltung von Onlineshops ist Magento die Software, welche die meiste Verwendung findet. Der Hersteller von Magento ist Magento Inc, einer 100-igen Tochter von eBay, gehört aktuell zur X Commerce Business Unit.

Technik

Die Programmiersprache PHP Version 5.2.x bildet die Basis für Magento. Für das Speichern der Daten benötigen Shopbetreiber einen Linux Server ab x86-64, der sich für die Speicherung über MySQL eignet. Die Konfiguration basiert auf der Programmiersprache PHP und der Auszeichnungssprache XML. Mit diesen Dateien konfigurieren Administratoren die technische Basis und die Schnittstellen. Sie passen damit im Frontend und Backend die Darstellung an.

Der Umgang mit verschiedenen  Cache-Backends wie SQLite, ZendPlatformSPC

und weitere ist für Magento unproblematisch. Neben den genannten entwickeln Administratoren eigenen Cache-Backeds, und setzen diese sowie extern ein.

Arbeiten mit Magento

Mit der Software erhalten Websitebetreiber die Möglichkeit, mehrere Onlineshops zu verwalten. Dabei ist es nicht relevant, ob die Shops über eigene Domains, Kundenstämme und Produktpaletten verfügen. Administratoren richten Magento mandantenfähig ein, was die Möglichkeiten der Software erweitert. Onlineshop-Betreiber können bestimmten Kunden Angebote, Produkte und anderes zukommen lassen, was andere Kunden nicht oder anders gestaltet erhalten.

Magento bietet die Möglichkeit, Bestellvorgänge zu verwalten. Dies spielt sich in der Regel im Backend. Der Kunde wickelt seinen Bestellvorgang im Frontend ab mit dem Kauf und dem Bezahlvorgang. Onlineshop-Betreiber können mit Magenta die Bestellungen verarbeiten, Lieferscheine, Rechnungen und Gutschriften erstellen. Dabei ist es nicht von Bedeutung, ob die Auslieferung der Ware vollständig oder teilweise erfolgt. Rechnungen und Lieferscheine sowie Gutschriften kann der Betreiber ebenfalls für Teile der Bestellung ausstellen.

Erweiterungen für Magento

Derzeit sind mehr als 1.500 Erweiterungen für Magento auf dem Markt. Diese sind zum Teil kostenpflichtig. Für Erweiterungen bildet Magento Connect den Marktplatz, der entsprechende Module, Templates und Plug-ins für das Erweitern der Standard-Funktionen anbietet.

Das deutsche Recht ist zum großen Teil kompliziert; das mussten auch die Entwickler von Magento erfahren. Ihre Originalversion der Software widerspricht in weiten Teilen den in Deutschland geltenden rechtlichen Bestimmungen. Damit auch deutsche Onlineshop-Betreiber von den Möglichkeiten von Magento profitieren, brachte der Hersteller das Gesamtpaket „Magento DE“ auf den Markt. Diese vorkonfigurierte Vollversion entwickelten Mitglieder der Magento-Community unter der Leitung von integer_Net und im Auftrag von Netresearch. Magento DE ist auf Betreiber deutscher Onlineshops ausgerichtet. Magento DE und alle notwendigen Erweiterungen werden in einem Installationsprozess auf den Markt in Deutschland eingerichtet.

Als Ergänzung für einen B2C-Shops gibt es das „Market Ready Germany“, das Trusted Shops und symmetrics CGI entwickelten. Anders als „Market Ready Germany“ beschreibt „German Setup“ ausschließlich ein Open-Source-Produkt. Das aus der deutschsprachigen Magento-Community kommende Modul enthält keine Zahlungsmodule von dritten Anbietern. Durch diese fehlenden Module ist die Software stabiler und schlanke. Eine Deinstallation erfolgt ohne bedeutsame Folgen. Unter dem Namen „FireGento“ unterliegt German Setup der Betreuung von Github. Bei Github handelt es sich um einen Zusammenschluss, der aus freien Entwicklern und verschiedener Magento-Agenturen besteht.