Mark Zuckerberg

Mark Zuckerberg – der Erfinder von Facebook

Der Gründer von Facebook, dem sozialen Online-Netzwerk, ist der Amerikaner Mark Elliot Zuckerberg, der am 14.05.1984 in White Plains/New York geboren wurde. Derzeit hat er einen Anteil von 24,7 % an Facebook.

Geschichte des Facebook Gründers

Als einziger Sohn eines Zahnarztes und einer Psychologin wurde Mark Elliot Zuckerberg in White Plains geboren. Aufgewachsen ist er mit den Eltern und den drei Schwestern in Dobbs Ferry im US-Bundesstaat New York. Obwohl er in einem jüdischen Elternhaus aufgewachsen ist sagt er von sich selbst, dass er ein Atheist sei.

Informatik studierte er an der Harvard University und gründet Facebook im Jahre 2004. Das Studium hat Zuckerberg nicht abgeschlossen und verließ im Jahre 2006 die Universität. Derzeit lebt er in einer Villa – so seine Angaben – in Palo Alto in Kalifornien zusammen mit seiner Freundin Priscilla Chan.

Das Wirtschaftsmagazin Forbes schätze im September 2011 das Vermögen von Mark Zuckerberg auf etwa 17,5 Milliarden US-Dollar. Von 2009 bis September 2010 war Zuckerberg der jüngste Self-made-Milliardär weltweit. Abgelöst wurde er von Dustin Moskovitz, seinem Kompagnon, der acht Tage vor ihm zur Welt kam.

Das soziale Netzwerk Facebook

Gegründet wurde Facebook im Jahre 2004 gemeinsam von Mark Zuckerberg, Dustin Moskovitz, Eduardo Saverin und Christ Hughes. Vor Facebook war Zuckerberg mit einigen Internetprojekten erfolglos geblieben. Der Gesamtwert von Facebook wurde von verschiedenen Quellen auf etwa 50 Milliarden US-Dollar geschätzt. Microsoft kaufte 2007 einen Minderheitenanteil 1,6 % von Facebook.

Zuckerberg und seine Ansichten

In einem Interview mit Mike Arrington von TechCrunch im Jahre 2010 gab Zuckerberg als Grund für den laschen Datenschutz an, dass die Nutzer immer mehr Daten freiwillig in das Internet stellen und Facebook lediglich die gesellschaftlichen Realitäten akzeptiere und sich diesen anpassen würde. Die Menschen gehen mit ihren persönlichen Daten anders um als noch vor ein paar Jahren und fühlen sich wohler, wenn sie ihre ganz persönlichen Informationen mit anderen Menschen teilen können.

Bei anderer Gelegenheit sagte Zuckerberg, dass es ein Mangel an Integrität sei, mehrere Identitäten zu besitzen. Im selben Jahre wurde seine Absicht bekannt, 100 Millionen US-Dollar an Schulen in Newark/New Jersey zu spenden. Damit soll eine Bildungsstiftung aufgebaut werden.

Zuckerberg wurde am 15.12.2010 vom New Yorker Time-Magazin zur „Person des Jahres“ ausgezeichnet. Ein Titel, der von der New Yorker Zeitschrift seit 1927 verliehen wird.

Zwei Sachen zum Schluss

Der Film „The Social Network“, ein fiktiver Film, zeigt die Entstehung von Facebook und basiert auf das Leben von Zuckerberg, wurde im Oktober 2010 uraufgeführt. Im selben, am 20.11. wurde die Webseite FaceMach.com, die Webseite von Mark Zuckerberg, für 30.000 US-Dollar beim Auktionsdienst Flippa versteigert.