Onpage Optimierung

Die OnPage-Optimierung

SEO Optimierung

Bei der Suchmaschinenoptimierung kommen OnPage und OffPage zum Einsatz, wobei OnPage der OffPage-Optimierung vorausgeht. Die OnPage-Optimierung beinhaltet die eigene Website mit allen inhaltlichen Anpassungen. Google gab 2011 mit seinem Panda Update die Marschrichtung vorgab, aktualisiert Google seinen Algorithmus kontinuierlich. Bei der OnPage-Optimierung passen Suchmaschinenoptimierer die Inhalte der Internetseiten entsprechend an.

Um bei den Suchmaschinen mit seiner Website erfolgreich zu sein, optimieren Experten die Inhalte. Interessante Inhalte mit Texten in Content gehören zu dieser Arbeit. Ein weiterer Arbeitsschritt ist die Wahl der Überschriften, welche den Besucher auf den nachfolgenden Textabschnitt hinweisen. Das Formatieren des Internetauftritts gehört ebenso zur Strukturierung der Website.

Keywords – ein Schlüssel zum Erfolg

User benutzen für ihre Suche bei Google & Co. Schlagwörter, um Ergebnisse zu erhalten. Suchmaschinenoptimierer verwenden Keywords, damit die Suchmaschinen ihre Website finden und entsprechend auf den Ergebnislisten platzieren. Keywords stehen hauptsächlich im Textblock und bilden einen logischen Zusammenhang mit dem Inhalt. Zwar berücksichtigt Google Meta-Tag Keywords sowie Meta-Tag Description nicht mehr, dennoch sollte beides bei der OnPage-Optimierung nicht ignoriert werden. Grund dafür ist die Anzeige des Textauszugs in den SERPs.

Suchmaschinenoptimierer bedienen sich Datenbanken, die im Internet frei zur Verfügung stehen. Keyword-Datenbank oder MetaGer Web-Assoziator sind bei der Suche nach geeigneten Keywords und Keyword-Kombinationen hilfreich. Google selbst bietet den Google AdWords Keyword Tool zur freien Verwendung an. Dieser Tool beinhaltet verwandte und ähnliche Begriffe, welche sich als Keyword eignen. Des weiteren listet der Tool auch die Anzahl der Suchanfragen für jeden Suchbegriff auf, die annährend der monatlichen Suchanfragen entspricht.

Ein bis drei Keywords verteilen sich in der Regel auf einer Seite. Gestaltet der Betreiber seine Website sehr umfangreich, optimieren Suchmaschinenoptimierer die Keywords auf mehrere separate Seiten. Für diese Aufgabe legt er das Hauptschlüsselwort fest und entsprechend die Nebenkeywords für die anderen Seiten. Wichtig dabei ist die Kombination der Keys, die sich auf den Inhalt der Seite beziehen, in der sie stehen.

Weitere Regel der OnPage-Optimierung

Die Weiterführung durch Links auf eine optimierte Seite steht für Landing Page. User gelangen über den angeklickten Link auf die Seite, welche speziell für die Zwecke der Suchmaschinenoptimierung vorhanden ist.

Im Zuge der OnPage-Optimierung untersuchen Suchmaschinenoptimierer die Techniken, welche die Suchmaschinen bei ihren Sortieralgorithmen und Webcrawlern nutzen. Die Suchmaschinen legen aus diesem Grunde einen Teil dieser Techniker offen und ändern diese regelmäßig. Mit dieser Methode wollen Google & Co. dem Missbrauch vorbeugen. Die Suchmaschinen sind bestrebt, ihren Nutzern Ergebnislisten zu liefern, die relevant, interessant und einzigartig sind. Reverse Engineering untersucht die unbekannten und geheimen Techniken der Suchmaschinen und analysiert die Inhalte der Ergebnislisten. Diese Analyse gibt Aufschluss darüber, wie Google & Co. die Inhalte von Websites indizieren und welche Kriterien für das Sortieren der Seiten bei der Bewertung in Betracht kommen.

Die Suchmaschinen legen keinen Wert auf eine korrekte Schreibweise oder Grammatik. Ein Keyword, das zwar falsch geschrieben, aber dennoch dem Sprachgebrauch entspricht, finden die Suchalgorithmen ebenfalls. Dies kann schneller geschehen als bei Keywords, die der deutschen Rechtschreibung und fachlich korrekt sind. Google & Co. erkennen zwischenzeitlich falsche Schreibweisen und ordnen diese dem korrekten Begriff zu.

Suchmaschinenoptimierer wissen, diese Mechanismen unterliegen einer dynamischen Entwicklung. Die OnPage-Optimierung steht aus diesem Grunde kontinuierlich auf ihrem Programm. Dabei überprüfen sie die Keywords auf ihre Relevanz und optimieren Text und Struktur der Website. Ursächlich für einen fortlaufende Optimierung ist das Verhalten der Nutzer, das sich laufend verändert.

 Suchmaschinenoptimierung und HTML Struktur

Alle Maßnahmen innerhalb einer Suchmaschinenoptimierung, die an der eigenen Webseite stattfinden, nennt man OnPage.Dazu gehört die Anpassung der HTML-Struktur, aber auch interne Strategien der Verlinkung. Der Betreiber kann diese einfach verändern oder anpassen.

Die OffPage Optimierung steht der OnPage Optimierung gegenüber. Eine Webseite sollte gleich von Beginn an optimal auf Suchmaschinen wie Google optimiert werden. Die OnPage Suchmaschinenoptimierung ist dabei ein wichtiger Faktor, weshalb immer eine technische Optimierung der erste Schritt ist. Dabei wird die Webseite optimal auf die Anforderungen von den Suchmaschinen eingestellt. Die OnPage-Optimierung stellt sicher, dass die Crawler der Suchmaschinen die Informationen finden, die gesucht werden und dabei entsprechend der Relevanz Prioritäten setzen. Auch kann so die Webseite ausgewertet werden. Ist die Seite technisch optimal ausgerichtet, kommen weitere Komponenten der OnPage-Optimierung zum Tragen. Die Webseite wird dabei mit hochwertigen Inhalten versehen und übersichtlich aufbereitet. Dazu gehören auch Bilder oder Videos, die das Ranking positiv beeinflussen können.