Rechtschreibfehler-Optimierung

Die Annahme, dass die Suchanfragen Rechtschreibfehler enthalten, ist berechtigt und die Rechtschreibfehler-Optimierung geht daher auch von dieser Annahme aus. Heute weiß man, dass rund 20% oder ein Fünftel der Suchworte, die bei einer Suchmaschine für eine Abfrage eingetragen werden, keine einwandfreie Rechtschreibung haben, wie z. B. Flüchtigkeitsfehler, Buchstabendreher oder anderes. Für die On-Page Optimierung kann man auch bei den gewünschten Keywords die Rechtschreibfehler mit einbeziehen, die am häufigsten vorkommen. Diese können auch gute Keywords abgeben. Die großen Suchmaschinen, wie z. B. Google, haben derzeit ein Programm in die Suchmaschinen integriert, das die Rechtschreibfehler korrigiert. Damit wird die Optimierung einfacher.