Reinclusion Request

Der Antrag für die Wiederaufnahme einer Webseite in den Index der Suchmaschine wird Reinclusion Request genannt. Der Reinclusion Request wird dann notwendig, wenn die Webseite vom Suchmaschinenbetreiber abgestraft wurde. Das kann bedeuten, dass die Webseite den PageRank 0, obwohl der PageRank vor der Abstrafung wesentlich höher lag, oder indem die Seite aus dem Index der Suchmaschine entfernt worden ist. Ursachen dafür können Spam—Maßnahmen sein, wie z. B der Hidden Text, Weiterleitungen, als Spam erkannte Seiten (Bad Neighbourhood) oder aber Verlinkungen. Diese Ursachen wurden von der Suchmaschine erkannt und entsprechend abgestraft. Einige Suchmaschinen, nicht alle, bieten diesen Webseitenbetreibern die Wiederaufnahme an. Gefordert wird dabei allerdings, dass alle Sachverhalte, die zur Abstrafung geführt haben, vollständig aus der Webseite entfernt worden sind. Will ein Webseitenbetreiber den Antrag auf Wiederaufnahme stellen, sollte seine E-Mail an die Suchmaschine, z. B. Google, einen ordentlichen und vernünftigen Stil aufweisen. Es muss klar sein, dass ein Rechtanspruch auf Wiederaufnahme nicht besteht. Wurde eine Webseite von Google abgestraft, kann eine E-Mail an webmaster@google.com geschickt werden. Als Betreff sollte Reinclusion Request angegeben sein. Wurde die Webseite abgestraft indem sie auf den PageRank 0 gesetzt wurde, so ist ein Wiederaufnahmeverfahren nicht notwendig. Der Betreiber hat dann Sorge dafür zu tragen, dass alle Ursachen, die zum Herabsetzen des PageRanks geführt haben, von seiner Webseite entfernt werden. Google hebt nach einer bestimmten Zeit die Abstrafung von selbst wieder auf. Ein Reinclusion Request muss dann gestellt werden, wenn die Webseite aus dem Datenbestand bzw. dem Index entfernt worden ist.