Sven Norbereit

Der Geschäftsführer von Zarenga, Diplom Betriebswirt Sven Nobereit ist ein Experte im Bereich Onlinemarketing. Seine erste Agentur für Onlinemarketing gründete er 2003. Als Geschäftsführer von Zarenga ist Sven Nobereit für den Komplex Direktmarketing mit großem Erfolg tätig.

Viele Neuerungen wurden totgesagt, noch bevor sie sich auf den internationalen Märkten etablierten. Das ist auch bei SEO und E-Marketing der Fall. Heute wenden Unternehmer und Freiberufler beides erfolgreich an. Für die Werbung von Neukunden ist für Unternehmer E-Marketing eine wichtige Waffe. Dieses Gebiet ist der Spezialbereich von Sven Nobereit, den er aufgrund seiner umfangreicher Erfahrungen kompetent ausfüllt.

Direkt werben mit Online-Marketing

Besonders beim Versand von Newsletter ist die persönliche Ansprache ein wichtiger Aspekt. Wird der Nutzer persönlich angesprochen, ist er eher bereit, die Newsletter zu lesen. Neben der individuellen Ansprache gewinnen auch technische Details immer mehr Relevanz. Dazu gehört beispielsweise der Bereich Versand.

E-Mail-Marketing ist ein Teilbereich des Direktmarketings, das immer mehr Zustimmung erfährt. Auch wenn es noch Menschen gibt, die daran zweifeln, nutzt doch die Mehrzahl der Unternehmer und Freiberufler diese Form für die Vermarktung von Dienstleistungen und Produkten. Direktmarketing und insbesondere E-Mail-Marketing haben sich nicht nur in Deutschland, sondern international gegenüber anderen Werbemaßnahmen durchgesetzt. Ursächlich dafür ist die Tatsache, dass private und gewerbliche Nutzer des Internets den Schriftverkehr per E-Mail dem in Papierform vorziehen. Ein weiterer Vorteil des E-Mail-Marketing ist es, dass über diese Maßnahme Zielgruppen herausgefiltert werden können. Fakt ist aber auch, dass die Zweifler nicht verstummen werden.

sven nobereit zarenga

Mit der Betreffzeile punkten

E-Mails, deren Betreffzeilen auf Werbung schließen lassen, wandern schneller in den Spamfilter, als sie geschrieben wurden. Besser ist es, mit der Betreffzeile den Nutzer zum Weiterlesen zu inspirieren. Worte, wie Gewinnspiel, kostenlos oder gratis sind Gift in der Betreffzeile. Wer neue Kunden werben will, der sollte sich der Tatsache bewusst sein, dass es am Empfänger seiner E-Mail liegt, ob er ein Angebot annimmt oder ablehnt. Wer den Kunden wie einen König behandelt, der hat die besten Chancen, ihn als Kunden zu gewinnen.